Art At The Park

Motto 2017 | Künstler 2017

Lollapalooza Berlin ist ein Schmelztiegel der internationalen Kunst- und Kulturszene. Die Kooperation zwischen URBAN NATION und Lollapalooza Berlin starteten wir in 2015 und legen jedes Jahr noch eine Portion Originalität drauf.

Die gemeinsame Schaffenskraft und der kreative Austausch zwischen Lollapalooza Berlin und der URBAN NATION ist ein einzigartiges Erlebnis und eine Qualität, die unser Festival in ganz andere künstlerische Sphären hebt. Das Festival wird zu einer begehbaren Galerie und das Festivalgelände wird zu einer Vernissage und Finissage zugleich. 

lollawebsite_header_artatthepark_tuerkis

UNique UNited UNstoppable

Vor drei Jahren startete diese aufregende Zusammenarbeit und die gemeinsame Reise, in 2017 feiern wir zum dritten Mal das Zusammenspiel von Musik, Kunst und Freundschaft. Die einzigartige kreative Kollaboration hat sich als UNaufhaltsam erwiesen!

In 2017 sind wir besonders stolz darauf, zeitgleich die Eröffnung des URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART, Berlins Museum für Urban Contemporary Art, anzukündigen:

We are UNique

We are UNited

We are UNstoppable

Unser diesjähriges Kunstwerk zeigt die ereignisreiche Reise, die wir mit all den erstaunlichen Kollaborationspartnern und Künstlern bisher zurücklegen durften. Mit viel Hingabe wurde eine Miniatur des kommenden Museums in Form eines Cubes geschaffen, der nun während des Lollapalooza Festivals ausgestellt wird. Das Kunstwerk steht für unser Motto „All Nations Under One Roof“ und ist zugleich ein Zeugnis unseres geistigen und kreativen Wachstums der letzten Jahre.

lollapalooza_berlin_2016_artatthepark-dreamscape_03_borkeberlin

Das Highlight: Alle Künstler werden anwesend sein. Wir freuen uns auf Euren Besuch in unserem Cube. Kommt vorbei, sagt Hallo oder macht ein Erinnerungsfoto in unserer Photobooth.

Am 16. und 17. September 2017 freuen wir uns, Euch zu unserer Eröffnungsausstellung in Berlin-Schöneberg im URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART begrüßen zu dürfen.



URBAN NATION: Die Künstler 2017

Snik

Snik

Ursprünglich durch die Graffiti-Szene inspiriert, arbeitet das aus Großbritannien stammende Künstlerduo SNIK seit mehr als zehn Jahren mit Stencils und Spraydosen. Die Verwendung von handgemachten Stencils führt zu einem großen Detailreichtum ihrer Arbeiten. Charakteristisch für die mutige Ästhetik des Duos sind eingefrorene Szenen dynamischer Bewegungen, oftmals in beeindruckender Größe. Allerdings sind es weniger komplizierte Handlungen die im Fokus von SNIKs Arbeit stehen, als feinsinnige, unscheinbare Details eines einzelnen Moments, wie etwa wirre Haarsträhnen oder Falten und Beschaffenheit von Stoffen.

Visit Website
Fanakapan

Fanakapan

Nach seinem Kunststudium begann der aus London stammende Künstler Fanakapan im Jahr 2000 in den Straßen zu malen und fand seine Wurzeln in der Skate Kultur, in der der Künstler damals eingetaucht war. Er begann mit der Gestaltung von Stencils, fand sie aber als Medium zu einschränkend. Er wandte sich metallischen Ballons als Gegenstand seiner Wahl zu, da sie ihm mehr Freiheit ließen, was die Verwendung von Licht und Schatten angeht. Seit damals hat er seinen Stil perfektioniert, seine hyperrealistischen Werke springen einen förmlich aus den Oberflächen, auf denen sie angebracht sind, an – in vollem 3D-Effekt.

Visit Website
TAPE OVER

TAPE OVER

TAPE OVER ist eine internationale Tape Art-Gruppe, die 2011 in Berlin gegründet wurde und ihre Wurzeln in der dortigen Elektroszene hat. Charakteristisch für ihren Stil, der Elemente der Street Art und Urban Art umfasst, sind seine Vielseitigkeit und feinste Details. TAPE OVERs Kunst spiegelt ihre gegenwärtigen Inspirationen wider – organische Gestalten, abstrakte Formen, schlichte Designs genauso wie Visual Statements. Die Gruppe erklärt, dass es die besonderen Limitierungen von Klebeband sind, die ihre Kreationen inspirieren.

Visit Website
Millo

Millo

Der italienische Street Artist Millo, auch bekannt als Francesco Camillo Giorgino, füllt riesige Wände mit seinem charakteristischen, größtenteils monochromatischen Stil, manchmal mit einem Schuss kräftiger Farbe. Er hat seine Künstlerkarriere als Architekturstudent begonnen, was sein Gefühl für Raum und seine Vorliebe für isometrische Formen erklärt. Seine leicht surrealen großformatigen Murals zeigen riesige, kindliche Charaktere, die er als reinsten Teil seiner selbst und uns aller beschreibt.

Visit Website
Sebastian Wandl

Sebastian Wandl

Sebastian Wandl hat seine Leidenschaft für Farbe, Form und Fantasie schon als Kind entdeckt. Sein Traum, ein unabhängiger Künstler zu sein, führte dazu, dass er Kunst in München studierte und seinen Traum in 2011 endlich verwirklichte. Seine Kunstwerte zeigen oftmals Frauen, Tiere und mystische Kreaturen, die so fotorealistisch sind, dass sie zum Greifen nah scheinen.

Visit Website
KKade Schwarzmaler

KKade Schwarzmaler

Nach seinem Abschluss an der Schule für Gestaltung Bern und seiner Ausbildung zum Grafiker arbeitete KKade zunächst für die Sportmarke „Scott Sports“. Im Jahr 2011 machte er sich selbstständig und richtete sein Atelier in Bern ein. Ganz gleich ob Typografie, Fineliner-Zeichnungen, Wandbilder oder Grafikdesign, in der Gestaltung und Umsetzung lässt er sich keine Grenzen setzen. Kkade ist Teil der «Schwarzmaler» und des Urban Art Brands „The Seventh Letter“ aus Los Angeles, wobei er für Letztere für viele Kleiderdesigns und andere Arbeiten verantwortlich ist. Sein Stil ist geprägt von alten Jugendstil- und Barock-Elementen, steht aber immer im Kontext zu der neuen urbanen Kunst.

Visit Website
Nuno

Nuno

Nuno Viegas, auch bekannt als Metis, ist ein portugiesischer Künstler, geboren in Faro und aufgewachsen in Quarteira. Der Gründer des Künstlerkollektivs „Policroma Crew“ begann seine Reise durch die Kunst mit Graffiti im Jahr 1999. Nach seinem Abschluss in Bildender Kunst an der Universität Algarve zog Nuno Viegas nach Rotterdam in die Niederlande, wo er eine neue künstlerische Seite an sich entdeckte und der Einfluss des Graffiti begann, sich in seinen Bilder widerzuspiegeln. Die Hip Hop Subkultur ist seither der Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeiten und seine größte Inspiration.

Visit Website
Hueman

Hueman

Allison Tinati, bekannt unter dem Pseudonym „Hueman“, ist im Norden Kaliforniens mit Malen und Zeichnen aufgewachsen und erhielt 2008 ihr Diplom für Design | Media Arts an der UCLA. Ob sie feinfühlig neue Visionen auf einer Leinwand kreiert oder riesige Wände mit Sprühfarbe niederwalzt, Allison zeichnet oft das menschliche Befinden, um eine bunte Mischung aus Abstraktem und Bildlichem und der Schönheit des Grotesken zu schaffen. Huemans einzigartiger Freestyle-Prozess beginnt mit spontanen Farbspritzern, -tropfen und –spray und involviert eine Kreation aus dünnen und raffinierten Kompositionen. Durch diese Methode verwirklicht sie Ihre Intention, Bewegung und Dimensionen auf einer Fläche oder auf zweidimensionalen Oberflächen zu schaffen. Ihre Arbeiten sind auf öffentlichen Wänden oder in Ausstellungen auf der ganzen Welt zu sehen.

Visit Website

Weitere Künstler geben wir demnächst bekannt.


URBAN NATION ist eine Initiative der Berliner Leben – einer Stiftung der Gewobag.

gewobag_UN_eng